Aktueller Stand im STV zum Coronavirus: Update vom 22.11.2021

Ab 22. November 2021: Neue Sächsische Corona-Notfall-Verordnung

Angesichts der dramatisch steigenden Infektionszahlen in Sachsen hat das Kabinett im Rahmen einer Sondersitzung am 19. November 2021 eine neue Sächsische Notfallverordnung beschlossen

Welche Auswirkungen haben die Beschlüsse auf den sächsischen Tennissport ab dem 22.11.2021?

  • Das Öffnen der Tennisanlagen (outdoor wie indoor) ist untersagt.
  • Tennisanlagen dürfen für den Dienstsport, sportwissenschaftliche  Studiengänge,  die vertiefte sportliche Ausbildung für Leistungssportlerinnen und -sportler der Bundes- und Landeskader sowie für  Berufssportlerinnen  und  -sportler geöffnet werden. Publikumsverkehr ist untersagt.
  • Auch der Sportbetrieb für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres ist unabhängig der Schließung von Sportstätten weiterhin möglich. Hier kann Training und Wettkampf (ohne Publikum) stattfinden.
    • Das Anleitungspersonal muss einen Nachweis entsprechend der 3G-Regel vorweisen.
    • Landkreise und Kreisfreie Städte können über die Corona-Notfall-Verordnung hinausgehende verschärfende Regelungen erlassen. Es ist ratsam sich in der jeweiligen Sportstätte zu erkundigen, ob der Sportbetrieb für Kinder und Jugendliche hier möglich ist.
  • Für Bundes- und Landeskader besteht auch die Pflicht zur Vorlage eines Impf- oder Genesenen- oder Testnachweises
  • Für Sportstätten, die für den Sportbetrieb öffnen, gelten weiterhin die Basismaßnahmen der Notfallverordnung (Hygienekonzept, Maskenpflicht, Abstandsgebot, Kontaktnachverfolgung) sowie die Hygienemaßnahmen des SMS
  • Alle Meisterschaften und Turniere im Sächsischen Tennis Verband, welche bis einschließlich 12.12.2021 geplant waren, werden nicht ausgetragen. Das betrifft die HLM U11/U14/U16 und das Steffi-Graf-Jahresmasters U9-U12.

Entscheidungen des STV-Präsidiums zum Punktspielbetrieb

  • Erneut wurden die Tennishallen weitgehend geschlossen. Alle Punktspiele der U18, Aktiven und Senioren werden bis einschließlich 12.12.2021 ausgesetzt.
  • Die Saison soll – soweit irgend möglich – zu Ende gespielt werden. Ggf. werden die jetzt ausfallenden Spiele später in der Saison noch nachgeholt.
  • Die Jugendspiele bis zur U15 dürfen stattfinden. Zu diesen Spielen wird die STV-Spielleiterin Ute Prusas nach Rücksprache mit den entsprechenden Hallen direkt Kontakt mit den Mannschaftsführern und Jugendwarten aufnehmen.